Dienstag, 26. September 2017

Tricks zum sparen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Geld zu sparen. Dabei sind sicher auch die Möglichkeiten, an die man gar nicht denkt. Wie sagt man so schön? "Kleinvieh macht auch Mist!" Und das gilt auch beim Sparen.

Hier werde ich dir nun einige Möglichkeiten auflisten, wie man Geld sparen kann. Manche Dinge sind einem bewusst und man achtet schon darauf, aber manche Dinge sind vielleicht auch Möglichkeiten, die man bisher gar nicht ins Auge gefasst hat.


Generell kann man sagen, es müssen nicht immer die teuren Marken aus der TV Werbung sein. Denn man muss hier bedenken, diese Werbung kostet viel Geld, die von den Unternehmen an die Sender bezahlt werden. Und wie  holen die Unternehmen das Geld wieder rein? Natürlich über die Verkaufspreise. Also sollte man nicht immer zu den Produkten greifen, deren Namen man kennt. Denn es heißt nicht immer, dass die höheren Preise die Qualität rechtfertigen.




Die Tricks zum sparen


Aber hier nun zu den Tricks, wie man Geld spart.

- Wie schon erwähnt, müssen es nicht immer die Markenprodukte sein, die man kennt. Auch kann man hier die Produkte aus den Discountern usw. nehmen, die meist nahezu gleichwertig sind aber wesentlich günstiger sind.

- Wenn man sich Geräte wie Fernseher oder Kühlschrank anschafft, sollte man auf Auslaufgeräte achten. Denn die Modelle werden vor einem Modellwechsel meist günstiger.

- Bücher kann man sich in einer Bücherei ausleihen. Das ist wesentlich günstiger als sich die Bücher neu zu kaufen. Doch wenn man nicht die Bücher durchblättern will die schon viele andere in der Hand hatten, kann sich auch das Buch kaufen und dann wieder bei Ebay verkaufen.

- Ins Kino sollte sollte man nicht einfach gehen, wenn man gerade Lust hat. Es gibt pro Woche meist einen Tag, an dem der Eintritt billiger ist. Zum Beispiel Montag. Dann gibt es entsprechend den Werbespruch "Montag - Kinotag".

- Einkaufen sollte man dann wenn man wirklich muss und wenn man etwas braucht. Man sollte dies nicht tun wenn man spontan Lust hat oder wenn man Frust hat.

- Für den wöchentlichen Lebensmitteleinkauf sollte man vorher einen Essensplan erstellen. Wann gibt es welche Speise? Diese Planung ist sehr sinnvoll wenn gerade bestimmte Lebensmittel im Angebot und somit günstiger sind. Aber sie hilft auch beim Einkauf und man spart Geld weil man nicht spontan etwas macht, worauf man selber oder die Familie gerade Lust hat.

- FÜHRE EIN HAUSHALTSBUCH! Ein alter Trick und Tipp. Aber wenn man ein Haushaltsbuch führt, hat man immer im Überblick, wo das Geld hin gegangen ist. Daraus kann man dann Schlüsse ziehen und sein eigenes Verhalten ändern.

- Wenn man tanken muss, sollte man immer die freien Tankstellen nutzen. Die Ersparnis gegenüber den bekannten Markentankstellen sind zwar pro Tankfüllung vielleicht nur 50 bis 80 Cent. Aber man muss dabei bedenken, man tankt ja nicht nur einmal. Und das summiert sich.

- Auch sollte man spritsparend fahren. Angefangen mit dem richtigen Reifendruck und mit der richtigen Fahrweise. Hier wäre es also weitergehend, dass man niedertourig fährt und vor einer roten Ampel nicht noch aufs Pedal drückt. Denn das macht keinen Sinn. Besser ist es man "schwimmt" mit dem Verkehr mit.

- Beim Tanken sollte man auch darauf achten, WANN man tankt. Gerade vor Ferien oder der Urlaubszeit steigen die Preise meist. Also sollte man vorher tanken.

- Im Winter solltest du den Wagen auf keinen Fall im Stand warm laufen lassen. Das machen leider viele. Aber dies verbraucht sehr viel Sprit. Und das kostet Geld. Es ist sehr unnötig. Besser an kalten Tagen zu Anfang erst mal behutsam fahren.

- Um eine kleine Flasche Enteiserspray zu sparen, die meist auch einige Euro kosten, kann man das Türschloss einfach mit Tesafilm am Abend zukleben, wenn man den Wagen abstellt. Dann zieht dort keine Feuchtigkeit rein, die gefrieren kann.

-  Wenn eine Reparatur ansteht, muss es nicht immer die Werkstatt des Herstellers sein. Die kleineren Werkstätten sind günstiger, aber machen genauso gute Arbeit.

- Bei Versicherungen wie für das Fahrzeug sollte man einen Vergleichsrechner nutzen. Dann dann bekommt man die günstigsten Versicherungen. Aber die gleiche Leistung wie vielleicht bisher.

- Bei der Neuanschaffung von Computer, sollte man sich auch überlegen ob nicht auch ein Laptop reicht. Warum? Hier steht es!

- Wenn die Geräte länger nicht gebraucht werden, sollte man sie ausschalten. Denn der Standby Betrieb kostet Strom und somit Geld. Das gilt für alle Geräte. Fernseher, DVD Player, Drucker, alles was an hat.

- Geräte die man nicht ausschalten kann wie zum Beispiel die Waschmaschine, sollte man über eine Steckleiste (Verlängerungskabel) mit Schalter nutzen. Diesen kann man dann betätigen und den Strom abschalten. Denn auch die Waschmaschine braucht Strom, wenn sie nicht läuft.

- Bei der Anschaffung von Handy, Telefon oder Internet sollte man darauf achten, dass man eine Flat nimmt. Dann muss man nicht darauf achten, wie viele Minuten man die Verbindung schon genutzt hat und man zahlt immer den gleichen Betrag, auch wenn es mal länger dauert.

- Bei der Anschaffung von Geräten sollte man die richtige Zeit achten. So wäre die Zeit nach Weihnachten sehr günstig. Dann sind die Geräte billiger weil die Preise meist vor Weihnachten höher sind. Denn dann wird i.d.R. mehr gekauft.

- Beim Betrieb der Heizkörper sollten diese nicht zugestellt werden oder von Vorhängen verdeckt werden, da diese meist an den Fenstern sind.

- Wenn man im Winter lüftet, dann sollte an richtig die Fenster und Balkontür komplett öffnen. Aber nur für wenige Minuten. Das bringt mehr als wenn man die Fenster auf "Kipp" stellt.

- Die richtige Kleidung zählt auch zu Hause. Wenn es kühl wird sollte man sich besser dicker anziehen als im T-Shirt rumzulaufen und die Heizung anzuschalten.

- Die Körperpflege sollte vorrangig per Dusche gemacht werden statt mit einem Bad. Es ist zwar entspannend, im warmen Wasser zu liegen. Aber es geht schneller wen man duscht und braucht weniger Wasser. Hat man einen Durchlauferhitzer für das warme Wasser, wird auch weniger Strom verbraucht.

- Wenn man auf dem WC nur ein kleines "Geschäft" macht, sollte man auch die Spartaste verwenden zum Spülen. Ist keine Spartaste vorhanden, sollte man entsprechend die Spültaste nur kurz drücken und dann von Hand wieder hoch zu ziehen.

- Beim Wäsche waschen sollte man sich überlegen, ob man die 60 Grad Wäsche nicht auch bei 30 Grad waschen kann. Wenn die Verschmutzung nicht so groß ist, wird dies kein Problem sein.

- Strom sparen kann man auch beim Licht. Natürlich sollte man am Abend in Räumen das Licht aus lassen, wo niemand ist. Und wo man sich aufhält reicht vielleicht auch das Licht von TV oder PC. Ebenso solltest du für Lampen Stromsparlampen nutzen. Richtige Energiesparlampen brauchen weniger Strom als Halogenlampen. Aber hier sollte man genau auf die Verpackung achten. Denn da steht der Verbrauch drauf.

- Wenn man kocht kann man Strom sparen, wenn man frühzeitig die Herdplatte abschaltet. Denn die Platte bleibt ja i.d.R. noch warm und erhitzt so weiter das Essen im Topf oder in der Pfanne.

- Beim Bezahlen sollte man immer wieder daran denken, auch die Zinsen kosten Geld. So kostet es meist Geld wenn man per Kreditkarte zahlt. In manchen Geschäften bekommt man einen Preisnachlass wenn man Bar zahlt. Da kann man einfach mal nachfragen. Fragen kostet nichts.

- Bei der Wahl des Kontos kann man online einen Vergleich machen. Hier kann man sehen, wo es günstig ist (Gebühren) und dass man Geldautomaten kostenlos nutzen kann.

- Vor dem Sparen Schulden abbauen. Bevor man überlegt, wie man Geld anlegt und wo es die meisten Zinsen gibt, solltest du erst mal deine Schulden abbauen, damit keine Zinsen für Kredite gezahlt werden müssen.

- Haarschnitt ist auch billiger oder gar kostenlos möglich. Nämlich dann wenn man sich zur Verfügung stellt für Azubis.

- Beim Kauf von Kleidung sollte man die Angebote von Versandhäusern nutzen oder in günstigen Outlet Stores einkaufen.




- Wenn die Schulden abgebaut sind, sollte man eher sein Geld auf Festgeldkonten anlegen. Hier kommt man meist mehr Zinsen als auf dem Sparbuch.

- Um Rohrverstopfungen aufzuheben muss es nicht ein teurer Rohrreiniger sein. Du kannst auch ein Glas Cola in den Abfluss schütten. Das reinigt ebenfalls.

- Kerzen brennen länger wenn man etwas Salz in das flüssige Wachs schüttet.

- Filzstifte macht man wieder nutzbar wenn man sie für 5 Minuten in ein Essigbad legt.

- Mit einer Zwiebel kann man Kupfer wieder blank bekommen.

- Wenn man Zeitungspapier befeuchtet und auf Armaturen reibt, bekommt man den alten Glanz wieder.

- Feinwaschmittel spart man bei der Wäsche von Kleidung, wenn man einfach Seife in heißem Wasser auflöst.

- Das "Leben" von Regenschirmen kann man verlängern indem man sie mit Haarspray einsprüht.

- Urlaubsreisen kann man günstiger buchen, wenn du Mitfahrzentralen nutzt oder die Angebote der Reiseveranstalter nutzt. Und Bargeld sollte man im Heimatland schon umtauschen. Das spart auch Gebühren.

- Beim Erstellen der jährlichen Steuererklärung solltest du alles absetzen, was du absetzen kannst. Dies reduziert die Steuerlast. Wenn du überlegst, einen Steuerberater zu bezahlen, überlege dir ob sich die Kosten lohnen. Kann er so viel "rausholen", dass die Kosten für den Steuerberater gedeckt sind? Geht es auch günstiger über einen Lohnsteuerhilfeverein?

- Kann eine vorhandene Versicherung von der Steuer abgesetzt werden? Zum Beispiel die Haftpflichtversicherung? Lebensversicherung?

- Wenn man etwas für die Gesundheit braucht wie Zahnersatz oder Massagen, sollte man sich erst mal schlau machen, was die Krankenkasse zahlt, bevor man selber Geld dafür ausgibt.

- Vorsorgeuntersuchungen werden auch oft von der Krankenkasse gezahlt. Diese Möglichkeiten sollte man nutzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen