Donnerstag, 31. August 2017

Wie spare ich schnell Geld?

Schnell Geld sparen? Man kann immer nur so viel Geld sparen, wie man einnimmt. Und von diesem Einkommen kann höchstens die Kosten reduzieren, die man so hat.

Dafür sollte man als erst einen Plan machen darüber, was man für Ausgaben hat. Das heißt, alle Kosten aufschreiben. Auch wenn das nicht wirklich angenehm ist. Und man dies lieber verdrängt. Nach dem Motto "Aus den Augen - aus dem Sinn". 

Aber das ist natürlich nicht der Zweck. Man braucht einen Überblick darüber, was man im Monat für Kosten hat. Und dann kann man diese Kosten reduzieren. Man sieht vielleicht dann Positionen, die im Grunde unnötig sind. Hier sollte man dann einfach alles wegmachen, was man im Grunde nicht braucht. 




Es ist nun mal so, dass man über die Jahre für Dinge Geld ausgibt, die vielleicht in dem Moment sinnvoll waren. Aber wenn man später mal genauer überlegt, fragt man sich ob das wirklich nötig ist. Ich sage mal als einfaches Beispiel: Einen Account für Mailadressen. Man zahlt für einen Account damit man 10 Mailadressen hat. Aber braucht man wirklich so viele? Reichen nicht 1-2 Mailadressen? 

Das muss man sich überlegen. Denn dann kann man auch einen kostenlosen Account nehmen der Mailanbieter. Meist merkt man die Kosten ja nicht so, weil diese nur einmal im Jahr abgebucht werden. Das ist dann nicht so präsent wie wenn die Kosten jeden Monat abgebucht werden. 

Daher sollte man einfach mal seine Kontoauszüge für das letzte Jahr durchsehen. Und sich alles notieren, was vom Konto abgeht. Sicher ist da nichts bei, was man nicht wusste. Aber wenn man sich das aufschreibt wird einem bewusst, was man für Geld ausgibt, was eigentlich gar nicht nötig ist. 

Die Sache mit den Mailadressen war jetzt nur ein Beispiel. Vielleicht ist auch noch ein SMS Account dabei. Das man zum Beispiel pro Monat 50 SMS damit verschicken kann. Das war dann vielleicht auch früher mal wichtig. Aber Zeiten ändern sich. Daher wird das heute vielleicht gar nicht mehr gebraucht weil man gar keine SMS mehr darüber verschickt, weil der Empfänger nicht mehr im Leben ist oder weil man eine Flat auf dem Handy hat, was man damals nicht hatte. Dann ist wieder das Argument da, diesen Mailaccount zu löschen bzw. die Kosten zu sparen. 




Dies sollte sich alles bei allen Dingen überlegen, die man so hat. Für was man Geld ausgibt, steht nun mal auf dem Kontoauszug. Und da sollte man sich jeden Posten der letzten 12 Monate genau ansehen und überlegen, ob der noch aktuell gebraucht wird. Es ist einfach so, dass im Laufe der Jahre Dinge anfallen, die mal wichtig waren, aber inzwischen nicht mehr wichtig sind. 

So kann man hier vielleicht schon mal die Kosten einsparen. So kann man schnell Geld sparen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen